Knowledgebase
HDD/RAID Performance Analyse u.a. mit iostat und hdparm
Posted by Mathias Fuerlinger on 17 December 2018 06:17 PM

Diese Hilfeseite wurde zusammengestellt, da dadurch womöglich bereits typische HDD/RAID/Datastore oder NAS Performance Fehler entdeckt, oder gleich behoben werden können.


Auf dieser Seite werden LINUX Befehle für die Eingabe auf dem QNAP CLI vorgestellt. Bitte geben Sie LINUX Befehle nur dann ein, wenn Sie absolut sicher sind was diese bedeuten. Häufig sind individuelle Anpassungen an die jeweilige Systemumgebung notwendig, auf welche hier im Detail NICHT eingegangen wird.
Der Autor oder QNAP übernehmen keinerlei Haftung für Schäden oder Datenverlust durch hier gezeigte Lösungsvorschläge. Im Zweifel bitte immer einen Fachhändler oder Systemadministrator hinzuziehen.

Im Vorfeld sollten SMART Werte der Festplatten ausgelesen/analysiert worden sein, bzw. die Analysefunktionen im GUI des QTS genutzt worden sein - siehe: https://helpdesk.qnap.com/index.php?/Knowledgebase/Article/View/476/

 

Es folgen weitere Analysefunktionen - auf der LINUX Konsole - ab hier nur für LINUX Administratoren und Handhabung auf eigene Gefahr!

 

1.) Prüfen des NAS-Dateisystem

Führen Sie die folgenden Befehle auf dem CLI des NAS durch, um zu prüfen, ob die Performance des NAS korrekt, bzw. ausreichend ist:
qcli_storage -T → Festplattentest, sowie Testen der RAID-Lesegeschwindigkeit
qcli_storage -t → Lesegeschwindigkeit des Dateisystems wird geprüft
Überprüfen Sie die Ausgabe von iostat -x 1 während der obigen Tests. Problematische Werte findet man im Feld: kr/s, b%.
In den folgenden Abschnitten werden mögliche Performancefehler weiter analysiert.


2.) NAS Storage Lower Level (Pool / RAID / Disk)

Ist das Dateisystem verschlüsselt? Ein verschlüsseltes Dateisystem benötigt grundsätzlich höhere CPU-Last und bietet bis 20% weniger Lese-/Schreib-Performance.
Werden Enterprise Festplatten mit hohen IOPS Werten verwendet? Wie alt sind die Platten? Hintergrund: Fragmentierung und mögliche SMART Errors bei älteren Platten.
Wird das Dateisystem mit Sync- oder nodelalloc-Optionen bereitgestellt? Falls ja, ändern Sie diese Einstellung in QTS.
Ist das Volumen durch Thin-Provisioning erstellt worden? Ggf. können Sie auf Thick-Volumes ändern. Testen Sie dann den Datenträger erneut.
Ist das Volumen zu über 90% gefüllt? Dies kann dazu führen, dass das Dateisystem fragmentiert wird, was sich wiederum negativ auf die Performance auswirkt.
Testen Sie die raw write speed mit dem folgenden Befehl auf dem CLI des NAS:
time dd if=/dev/zero of=/share/CACHEDEV1_DATA/testfile bs=1M count=10240
Dieser Befehl misst die benötigte Zeit für das Schreiben von 10GB Daten. Nun kann man die Schreibrate ermitteln indem man 10240/t berechnet.

Nun die raw read speed mit dem folgenden Befehl auf dem CLI des NAS testen:
time dd if=/share/CACHEDEV1_DATA/testfile of=/dev/zero bs=1M count=10240
Dieser Befehl misst die benötigte Zeit für das Lesen von 10GB Daten. Nun kann man die Leserate ermitteln indem man 10240/t berechnet.


3.) RAID / Disk

Kopieren Sie eine große Datei auf das NAS und beobachten Sie parallel die Ausgabe (im NAS CLI) von iostat -x 1.
Falls eine Festplatte durch schlechte Werte auffällt oder überdurchschnittlich langsam und immer beschäftigt ist - ist der gesamte RAID Verbund langsam.
(Hinweis: schlechte IOPS Werte nur einer Festplatte sind eine häufige Ursache für einen nicht performanten RAID)
Diese unperformante Festplatte MUSS in diesem Fall getauscht werden.

Testen Sie jede HDD-Leistung mit hdparm -t / dev/sdx
Testen Sie die RAID-Leistung mit hdparm -t / dev/mdx
Die Werte für sdx und mdx müssen ihrer Umgebung angepasst werden.

Vergleichen Sie, ob die RAID-Leistung des NAS normal ist. Zum Vergleich: http://www.z-a-recovery.com/articles/raid-estimator.aspx
Überprüfen Sie das Kernel-Protokoll des NAS auf Fehler mit folgendem Befehl auf der Shell des NAS: # /etc/init.d/klogd.sh dump | grep -i error

Der folgende Link zeigt weitere QNAP HDD Fehleranalyse-Tools, sowie detaillierte Infos zu S.M.A.R.T: https://helpdesk.qnap.com/index.php?/Knowledgebase/Article/View/476/

Und hier noch eine allgemeiner Link zur Festplattenwahl, Festplattenperformance ganz allgemein, sowie den möglichen Festplattentests auf dem QNAP NAS: https://helpdesk.qnap.com/index.php?/Knowledgebase/Article/View/458/

(19 vote(s))
Helpful
Not helpful

Comments (0)