Knowledgebase: NAS - deutsch
QNAP Hard- oder Softwarefehler? Mit Bordmitteln selbst ermitteln - ein Schnelltest. 169.254.100.100
Posted by Mathias Fuerlinger on 05 November 2015 12:31 AM

Ein schneller Test ob ein Soft- oder Hardware Fehler beim verwendeten QNAP NAS vorliegt - kann durch Booten des NAS temporär OHNE Festplatten geschehen. Hierzu im ausgeschalteten Zustand die Festplatten einige Zentimeter im Slot herausziehen (damit der Kontakt zu Backplane und damit der SATA-Schnittstelle unterbrochen ist) und dann das NAS booten.


Auch wenn ohne Festplatten keine weitere Installation oder Nutzung des NAS möglich ist, sollte das QNAP-NAS auf die beschriebene Weise mit Defaultwerten vom QNAP-Programm Qfinder (https://www.qnap.com/download/utility/windows/finder) gefunden werden.

Hintergrundinfo: Ohne Festplatten werden die auf dem DOM (DiskOnMotherboard) hinterlegten Default Werte des NAS verwendet. 

DOM

 

Die default IP des QNAP NAS (hier temporär ohne Festplatten, d.h. ohne Konfiguration) kommt aus dem APIPA-Adressbereich und lautet normalerweise: 169.254.100.100 Subnet 255.255.0.0 (ggf. die IP-Adresse des NAS über QFINDER Pro ermitteln - Download: https://www.qnap.com/en/utilities/essentials)

Falls kein DHCP Server im Netzwerk vorhanden ist, können Sie auch einen PC direkt mit dem NAS verbinden (normales LAN-Kabel, kein Crosskabel notwendig) und temporär auf PC und NAS die gleichen Netzwerkeinstellungen verwenden. Zum Beispiel: Auf dem PC feste IP-Vergabe 169.254.100.101 mit Subnetz: 255.255.0.0 und Gateway leer lassen.

Das default admin Password lautet: admin.

Wird das NAS auf die oben beschriebene Art und Weise gefunden - ist zunächst von keinem Hardware-Fehler des NAS auszugehen - vielmehr ist die Firmware (welche sich auf den Festplatten befindet) die Fehlerursache. Lösung: Die verwendeten Festplatten müssen geprüft, ausgetauscht (formatiert) oder zumindest die Firmware ersetzt werden. 

Ist das NAS trotz Ausführung der obigen Schritte nicht auffindbar - kann ein Hardware, DOM oder Bios Defekt nicht ausgeschlossen werden.
Ein Bios / DOM Defekt kann wie folgt behoben werden: http://wiki.qnap.com/wiki/Firmware_Recovery

Bei einem Defekt nehmen Sie bitte mit QNAP über das Helpdesk-Tool oder die URL: https://helpdesk.qnap.com Kontakt auf. Weitere Details erhalten Sie dann von einem QNAP Mitarbeiter. 

  

Eine defekte NAS Hardware bedeutet aber KEIN Datenverlust. Es können die Festplatten, bzw. der RAID-Stapel in ein neues NAS "mitgenommen" werden.

Die Systemmigration (https://www.qnap.com/de-de/nas-migration/) ist auch modellübergreifend möglich und grenzt QNAP von vielen Mitbewerbern ab.

Einen Garantie oder Reparaturaustausch wickeln Sie am einfachsten über Ihren Händler oder Distributor ab.
Bitte beachten Sie, dass bei Werkstatt-Prüfungen oder Prüfungen außerhalb der Garantiezeit (i.d.R. 2 Jahre) Kosten entstehen.

 

Tipp:

Qfinder für Mac finden Sie übrigens hier: https://www.qnap.com/download/utility/mac/finder

 

(56 vote(s))
Helpful
Not helpful

Comments (0)