Knowledgebase: NAS - deutsch
iSCSI BestPractise, Ersteinrichtung, iSCSI Performance oder Geschwindigkeits Probleme
Posted by Georgi Dimitrov on 29 April 2015 06:21 PM

Bei iSCSI Performance Problemen in Verbindung mit einem QNAP NAS helfen womöglich die allgemeinen performance-beeinflussenden Einstellungen bei Verwendungen von iSCSI weiter. 

Bitte beachten Sie daher folgende iSCSI Einstellungen und Tipps (Best Practise):

  • Bandbreiten-Flaschenhals vermeiden - indem jedes iSCSI Ziel nur ein LUN enthält. (Hintergrund: Jedes iSCSI Ziel kann nur ein I/O thread gleichzeitig verarbeiten).
  • Nach Möglichkeit Block-Based iSCSI LUNs mit Instant Allocation verwenden. (Hintergrund: Blockbasierte iSCSI LUNs mit sofortiger Zuweisung generieren weniger Overheads von CPU und Speicher beim Schreiben - dies wirkt sich insbesondere bei großen RAID Arrays - positiv auf die Performance aus. Die sofortige Zuweisung benötigt lediglich bei der Erstinitialisierung etwas mehr Zeit. Thin-Provisoning benötigt womöglich beim Schreiben mehr Zeit durch das Bereitstellen/Initialisieren von neuen Blöcken.)
  • Im Zsh. mit Virtualisierung: OSs und Daten der VMs auf verschiedenen LUNs separieren (dediziertes vmnic ="virtual network interface" und Subnetz für OS und Daten der VMs verwenden) Beispiel:
    LAN Konfiguration auf einem VM-Host:
    vmnic 0: 10.8.12.28/23 (Console Management)
    vmnic 1: 10.8.12.85/23 (NIC for VM datastore)
    vmnic 2: 169.95.100.101/16 (NIC for VM data access)
    LAN-Konfiguration auf dem QNAP-NAS: LAN 1: 10.8.12.125/23 (NIC for VM datastore)
    LAN 2: 169.95.100.100/16 (NIC for VM data access)
  • Im Zsh. mit Virtualisierung: Mehrere Ziele mit LUNs erstellen um sie als erweiterten Datastore für die VM nutzen zu können (Hintergrund: When a single LUN is connected to the VM hosts, the I/O has a single iSCSI queue on the NAS. But if the LUN is shared with many VM disks, all I/O has to serialize through a single iSCSI queue.)
  • Im Zsh. mit Virtualisierung: Absolute Anzahl von VMs auf einem Datastore/RAID begrenzen. (Wir empfehlen maximal 10 virtuelle Maschinen pro Datastore um Verzögerungen der iSCSI Queue zu vermeiden. - Natürlich abhängig von verwendetem NAS und dem Einsatz des OS. Bedenken Sie auch dass bei Problemen mit einem Datastore - meist RAID - sich dieser im Rebuild, d.h. Read-Only Modus befindet und dann ALLE dort abgelegten virtuellen Maschinen NICHT lauffähig sind.)
  • Bei Einsatz von VmWare: Deaktivieren Sie VAAI-Unterstützung - bis der bekannte QNAP bug behoben ist (siehe Firmware release notes)
  • ab Verwaltung von >200TB iSCSI LUNs bitte darauf achten, dass Ihr NAS mindestens 4GB RAM besitzt (Hintergrund: Abarbeitung der iSCSI Queues benötigen RAM)


Falls Ihre iSCSI Probleme trotz der Einhaltung der obigen Tipps weiterhin bestehen, bitte folgenden Ansatz testen: Zunächst alle iSCSI targets/ datastores löschen.
Neue iSCSI targets erstellen, wenn die Verbindung steht: LUN zum neuen Ziel migrieren.

Sie können jederzeit die Target/ LUN Funktionalität ihres NAS testen, indem Sie das QNAP LUN unter "iSCSI" -> Virtual Disk" auf einem QNAP NAS einbinden.

Bitte prüfen Sie auch ob eine Lösung bei der NFS statt iSCSI in Ihren Umfeld eingesetzt werden kann.

Stelle Sie zudem sicher, dass nicht eine der im LUN verwendeten Festplatten IOPS Probleme hat. Um die Geschwindigkeit und Qualität der einzelnen Festplatten zu prüfen lesen Sie bitte das entsprechende Wiki.

Für "sichere" LINUX-Administratoren noch folgende Hinweise:

  • Auf der QNAP Shell befinden sich folgende iSCSI relevante Dateien: /etc/config/iscsi.conf. Ist die Datei vorhanden und lesbar? Falls nein - hilft nur die Neu-Installation der jeweiligen LUNs.
  • Hinweis: Mit dem Shell-Befehl /etc/init.d/iscsitrgt.sh restart wird der iSCSI target service neu gestartet.
  • Der Shell-Befehl cat /proc/net/iet/volume prüft, ob ein iSCSI target läuft.

Weitere und womöglich hilfreiche Links bei iSCSI Ersteinrichtung oder möglichen iSCSI Problemen:
Allgemeiner Hilfelink zum Erstellen von iSCSI-Zielen auf dem QNAP-NAS: http://www.qnap.com/i/de/trade_teach/con_show.php?op=showone&cid=29
Das QNAP NAS als iSCSI-Datastore auf einem ESX 4.0 einrichten: http://www.qnap.com/i/de/trade_teach/con_show.php?op=showone&cid=30
und unter einem MS-Hyper-V: http://files.qnap.com/news/pressresource/product/How_to_set_up_the_QNAP_Turbo_NAS_as_an_iSCSI_storage_for_Microsoft_Hyper-V_and_as_an_ISOs_repository.pdf
Weitere Tutorials zum Thema iSCSI: http://www.qnap.com/i/de/trade_teach/index.php?kw=iscsi&cat=0#content_top
QNAP Handbuch - Thema iSCSI-Storage: http://docs.qnap.com/nas/4.1/SMB/de/index.html?iscsi_storage.htm

Bitte prüfen Sie auch, ob bei der Ersteinrichtung des NAS unser iSCSI Tutorial - mit weiteren Tipps - berücksichtigt wurden:  
https://www.qnap.com/i/de/tutorial/con_show.php?op=showone&cid=172

(29 vote(s))
Helpful
Not helpful

Comments (0)